Alle Welpen des Jahres 2018 sind vergeben,

die nächsten Welpen planen wir für 2019! 

Da Hermine und Taby bereits von Willi gedeckt sind, werden die ersten 2019er Welpen vermutlich schon Ende Januar geboren und sind ca. Anfang April bereit zur Abgabe!

Bei Interesse können Sie sich gerne vormerken lassen!



Allgemeine Informationen zu unseren Welpen:

Alle unsere Welpen stammen von gesunden zuchttauglichen Eltern ab und erhalten eine vollständige Ahnentafel vom IDR e.V.      Die DNA der Elterntiere ist bei Laboklin hinterlegt.

Die Welpen werden tierärztlich untersucht, gechippt, altersgemäß geimpft und mit EU-Heimtierausweis abgegeben.

Entwurmt werden die Kleinen nach Bedarf, das heisst, falls sich bei den Kotproben ein Parasitenbefall feststellen lässt.  Dies ist zwar aufwändiger und teurer als prophylaktisch zu entwurmen, aber wesentlich schonender für die Welpen. Die Mutter sowie alle anderen Rudelmitglieder werden regelmäßig gründlich entwurmt, so dass der Infektionsdruck für die kleinen Welpen sehr gering ist, solange sie unser Grundstück nicht verlassen.

Wir füttern unsere Hunde mit BARF, sowie Qualitätstrocken- und Nassfutter, so dass auch die Kleinen alle Futterarten kennen lernen und Sie dann in Ruhe zu Hause entscheiden können, wie sie weiter füttern möchten. Von allen Futtersorten bekommen Sie genug mit, so dass es mindestens 14 Tage reicht.

Außerdem enthält das Welpenpaket Geschirr und Leine sowie eine Decke oder ein Spielzeug mit Heimatgeruch.

Auf Wunsch erhalten Sie noch unsere umfangreichen "Tipps für Welpenkäufer" per mail und selbstverständlich beantworten wir auch nach dem Kauf gerne weitere Fragen!

 

Wir bieten keine "Billigwelpen" an, sie kosten in der Regel 1100 € (was insgesamt kaum kostendeckend ist) und der Preis ist nicht verhandelbar!

 

Übrigens bieten wir im ersten Sommer als Inclusiv-Leistung an, "unsere" Welpen in Ihrer Urlaubszeit zu betreuen! Dies ermöglicht Ihnen, im Frühjahr, der eigentlich besten Zeit dafür, einen Welpen anzuschaffen und trotzdem noch den Sommerurlaub ohne Hund verbringen zu können... Obwohl ein Urlaub mit Welpe sehr sinnvoll für die Sozialisation und ausserdem toll sein kann! Deshalb raten wir im ersten Jahr Ihres neuen Familienglieds den Urlaub so zu planen, dass der Kleine mit fahren kann (z.B. Nord- oder Ostsee, Berge...). Wenn das nicht (mehr) möglich ist, sind wir für Sie da, da wir ohnehin nie in Urlaub fahren können...!

 



Bilder und Informationen zu unseren Welpen im Jahr 2018:

4 Würfe, insgesamt 13 Welpen,

davon 12 Rüden und 1 Hündin:


N-Wurf

geboren am 15. Juni 2018

Mutter: Tessy vom Danielsgraben (Gretchen)

Vater: Aiko vom Eltingmühlenbach (Willi)

2 Rüden und eine Hündin

Beide Rüden haben ihre Familie gefunden,

die Hündin bleibt bei uns!

Auf dem Bild sind die N-chen1 Woche alt!

Über diesen Wurf freuen wir uns ganz besonders, denn wir hatten die Hoffnung auf eine Nachfolgerin für unser süßes "Gretchen" letztes Jahr schon aufgegeben.

Da waren wir extra bei einem "Fremdrüden" zum Decken gewesen, es sollte ihr letzter Wurf werden, aber Gretchen wurde leider nicht trächtig. 

Weil sie in ihrem Leben erst 3 Würfe hatte und nach eingehender tierärztlicher Untersuchung für kerngesund, fit und immer noch zuchttauglich erklärt wurde, haben wir Gretchen dieses Jahr trotz ihren bereits 8 Jahren noch einmal von unserem Willi decken lassen und nun hat sie uns diese süßen Welpen geschenkt!

Um den winzigen zobelfarbenen Napoleon haben wir in der ersten Woche gezittert, da er nur ein Geburtsgewicht von 74 g hatte, aber er hat einen starken Überlebenswillen und hat inzwischen seine Schwester Nele überholt!

Nero (126 g) und Nele (110 g) waren von Anfang an kräftig genug und fit und entwickeln sich prächtig!

 

 

Was uns besonders freut, ist dass Gretchen "den Bann gebrochen" hat und als letztes unser erstes Mädchen dieses Jahr geboren hat!   Die süße gescheckte Nele wird auf jeden Fall bei uns bleiben!

 

Ihre beiden Brüder sind Anfang September in ein neues Zuhause umgezogen!

 

Auf dem Bild unten oben links sieht man die Brüder direkt nach der Geburt unter der Rotlichtlampe; rechts daneben alle drei Geschwister 1 Woche alt, unterste Reihe knapp 4 Wochen alt.

Unten: die N-Chen im Alter von 5 Wochen im Terassengehege

Nero ist lackschwarz geboren mit zwei weissen Hinterpfoten, einer weissen Schwanzspitze und weissem Brustfleck! Es könnte gut sein, dass er die Farbe behält, aber er könnte auch zu silber aufhellen (was bei Bolonkas immer möglich ist!).

 

Napoleon ist wie seine Mutter ein Zobel und wird wohl auf jeden Fall entsprechend aufhellen.

 

 


M-Wurf

geboren am 18. April 2018

Mutter: Anastasia vom Kesslinger Berg

Vater: Aiko vom Eltingmühlenbach (Willi)

Vier prächtige vitale schwarze Rüden!

Sie werden sich farblich eventuell zu black&tan entwickeln, könnten jedoch auch zu silber aufhellen, dies wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen.

 

Alle 4 Black Beauties haben ihre Familien gefunden:

Mister Anton ist am 23.6. zu seiner neuen Familie umgezogen!

Mister Ringo blieb während des Urlaubs seiner Familie noch bis zum 9. Juli bei uns. 

Merlin wird ein "Stationshund" in einem Luxemburger Seniorenheim werden und zog am 23.6. um zu seiner Familie, bei der er leben wird, wenn er nicht mit Frauchen zur Arbeit geht...   Damit ist er der vierte unserer Welpen, der später einen echten "Job" haben wird! (Es gibt eine Schulhündin, eine Hündin auf einem Therapeutischen Tierhof in der Schweiz, einen künftigen Kindergartenhund und jetzt einen künftigen Stationshund.)

Mogli hat das Glück, sein neues Frauchen ins Büro begleiten zu können und sorgt dort bestimmt für gute Stimmung und arbeitsfördernde Entspannung!

 

Mogli und Merlin haben den Urlaub ihrer Familien dann wieder bei uns verbracht, sollten aber in ihrer Prägephase schon mal ihre künftigen Lebensumstände kennenlernen, so dass sie sich nach dem Urlaub schnell wieder im neuen Zuhause einfinden konnten.

 

Mogli im Alter von 9 Wochen

Das Foto oben zeigt die Neugeborenen unter der Rotlicht-Lampe!

 


Der K-Wurf:

geboren am 8. Februar 2018

Mutter: Oli

Vater: Lenny vom kleinen Rabauken

4 kräftige Rüden: 2 cremefarben und zwei Zobel-Schecken

"Kolja vom Kesslinger Berg", von uns "Locke" genannt, weil er vermutlich die Locken seiner Mutter geerbt hat, hat als letzter der vier (mit 12 Wochen) auch seine allerbeste Familie gefunden!

Er ist ein supertoller kleiner Hund, den wir behalten und in die Zucht genommen hätten, wenn er ein Mädchen wäre! Einen weiteren Rüden konnten wir jedoch nicht behalten...

Kolja heisst nun Rudi und wird mit seinem neuen Havaneser Kumpel Kalle künftig als "Kindergartenhund" arbeiten. Wir denken, dass genau dies seine "Bestimmung" ist und freuen uns sehr über sein neues Zuhause!

 

Welpen der Verbindung Oli mit Lenny werden in der Regel etwas größere sehr anhängliche, fröhliche und lernwillige Hunde!

 

Impressionen vom Aufwachsen der K-chen:


L-Wurf:

geboren am 10. Februar 2018

Mutter: Hermine vom Kesslinger Berg

Vater: Aiko vom Eltingmühlenbach

2 Rüden, eher etwas zu früh geboren aber gesund und munter!

Beide haben ein schönes gemeinsames Zuhause gefunden.

 

Hier der kleine Legolas bei seinem ersten Waldspaziergang!

Er ist  ein wenig zurückhaltender (fremdelt ein bisschen) als sein Freund Kolja, aber sobald er jemanden kennt, ist er ein lieber kleiner Schatz!

Auch Legolas war mit seinem Bruder Luke ab der 10. Lebenswoche vollständig in das Rudel integriert und beide benahmen sich hier prima!

Legolas wird circa 4 kg erreichen, Luke ca. 3,5 kg.